Die Calibration Tube ist latexfrei, aus medizinischem Silikon hergestellt und hält – im Gegensatz zu PVC-Schläuchen – ihre stabile Form und ermöglicht so ein einfaches Einführen. Die Sonde verfügt über 6 kleine Löcher für Spülen und Absaugen, um ein Knicken der Sonde sowie innere Blutungen im Magen durch zu große Löcher zu vermeiden. Vakuum beim Absaugen wird durch ein gesondertes Loch an der Spitze der Sonde verhindert. Am Ende befindet sich ein Clip, der es dem Anästhesisten ermöglicht, die Sonde einhändig zu schließen.

Die weiche konische Spitze der Calibration Tube ist radiopak (Material versetzt mit Bariumsulfat) und dadurch gut auf Röntgenbildern erkennbar. Durch die Zentimeter-Markierung an der Sonde können Chirurgen genaue Angaben zur Position der Calibration Tube machen.

Die Calibration Tube ist speziell für den Einsatz als Kalibrierungssonde für die Sleeve-Gastrektomie und den (Mini)-Bypass gelistet (relevant im Hinblick auf Haftungskontext) und in unterschiedlichen, farbkodierten Ausführungen erhältlich.

Download Produkt-Flyer (PDF)